AH Blaufelden–Billingsbach - Ausflug 2019

Die Planungen für unseren diesjährigen AH-Ausflug sind abgeschlossen und können nun bekanntgegeben werden. Wir werden vom 20. September bis zum 22. September 2019 in Heidelberg sein und uns dort kulturell und kulinarisch mit einigen schmackhaften Unternehmungen verwöhnen.

Die Kosten für die Fahrt, die Unterkunft mit Frühstück sowie diverse Eintritte (Schloss- und Altstadtführung, Weinprobe mit deftigem Winzervesper, Besichtigung Salzbergwerk Bad Friedrichshall) werden sich im Rahmen von  185 € bewegen. Anmeldungen nehmen bis zum 15. Juni Alexander Hörner und Jürgen Knott entgegen. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt.


Das Bild zeigt die Ü32 in den neuen Trikots, die von der Abendschein Landmaschinen GmbH gesponsert wurden. An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich beim Sponsor des Trikotsatzes bedanken.http://www.abendschein-gmbh.de/


06.01.2018 Ü32-Turnier Blaufelden

Am 06.01.2018 nahm die Ü32 des FC am alljährlichen Hallenturnier in Blaufelden teil. Gleich im ersten Spiel traf man auf den SV Brettheim, welcher wie jedes Jahr eine sehr gute Mannschaft stellte. Dementsprechend fiel auch gleich das Ergebnis aus, mit 0:3 musste sich unsere Truppe nach 10 Minuten Spielzeit geschlagen geben. Den Beginn dieser Partie konnte der FC noch offen gestalten, doch mit zunehmender Spieldauer wurde Brettheim stärker und erzielte auch folgerichtig die Treffer. Danach gab es die folgenden Ergebnisse: FCB – Spvgg Hengstfeld  2:2 FCB – TSV Blaufelden    2:4 FCB – SC Wiesenbach     0:3 FCB – TV Rot am See     3:3 Leider war uns an diesem Tag kein Sieg vergönnt, nicht einmal im letzten Spiel gegen den TV Rot am See, als es noch kurz vor Spielende 3:1 für den FC stand. Mit diesen Ergebnissen stand der FC am Ende auf dem 5. Platz, von sechs teilnehmenden Mannschaften. Der TSV Blaufelden stand am Ende ganz oben.   Folgende Spieler waren für den FC im Einsatz: Andreas Etzel, Markus Etzel, Michael Abendschein, Michael Kraft, Michael Laukemann, Kay Bachmann, Günter Hanselmann, Ovidiu Hahn.